Ausgezeichnet: Ahlener Kinder- und Jugendklinik ist als Diabeteszentrum DDG zertifiziert

Das Team der Kinder- und Jugendklinik freut sich über die Zertifizierung zum Diabetes Zentrum. (v.l.n.r.) Miriam Mittrup, Dr. Ute Muhitira, Dr. Matthias Endmann, Christin Tegtmeyer, Jelena Matis, Nicole Weißenberg, Claudia Krefft, Andreas Sendker

Die Kinder- und Jugendklinik am St. Franziskus-Hospital wurde mit dem Qualitätssiegel „Zertifiziertes Diabeteszentrum für Kinder und Jugendliche“ der Deutschen Diabetes Gesellschaft (DDG) ausgezeichnet. „Das Siegel zeigt, dass wir in der Versorgung von an Diabetes erkrankten Kindern hohe Qualitätsstandards erfüllen“, freut sich Kinderdiabetologin Dr. Ute Muhitira.

Diabetes mellitus, die sogenannte Zuckerkrankheit, ist eine der häufigsten Stoffwechselkrankheit im Kindes- und Jugendalter. Bundesweit sind über 24.000 Kinder daran erkrankt, die Diabetes-Ambulanz der Ahlener Kinderklinik betreut hiervon dauerhaft ca. 80 Kinder im Alter von 1 bis 17 Jahren. Zusätzlich werden Kinder mit Typ 2 Diabetes sowie genetischen Diabetesformen (MODY) behandelt. Neben regelmäßigen medizinischen Untersuchungen spielen dabei auch die psychosoziale Diabetes-Beratung sowie die Schulung der kleinen Patienten und deren Eltern eine wichtige Rolle. „Wir arbeiten in einem multidisziplinären Team aus Kinderärzten, Diabetes-Beratern, Psychologen und psychosozialen Mitarbeitern“ betont Dr. Muhitira. Mit Erhalt des DDG-Zertifikates können nun auch an der Kinderklinik Ahlen Kinderärzte im Rahmen einer 2-jährigen Weiterbildung zu Kinderdiabetologen ausgebildet werden. Dies ist dringend notwendig um den deutschlandweiten Bedarf an qualifizierten Kinderdiabetologen sicher zu stellen. Die Neuerkrankungsraten sowohl an Diabetes mellitus Typ 1 als auch Typ 2 sind in den letzten Jahren kontinuierlich gestiegen. Nur die frühzeitige Diagnose und konsequente Behandlung kann akute lebensbedrohliche Komplikationen verhindern. Mittel- und langfristig können ohne die richtige Therapie schwerwiegende Folgeerkrankungen wie Nieren- und Augenschäden, Durchblutungsstörungen, Schlaganfälle und Herzinfarkte eintreten. Die Behandlung von Kindern mit Diabetes mellitus sollte deshalb stets in spezialisierten Zentren erfolgen.

Das Team der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin unter Leitung von Herrn Professor Dr. Carsten Krüger und Dr. Matthias Endmann ist sehr stolz darauf, die Auszeichnung als Diabetes-Zentrum DDG für Kinder- und Jugendliche nun erhalten zu haben. Laut den beiden Chefärzten „zeigt die Zertifizierung unseren Patienten, dass unsere Behandlung in allen Bereichen, den heutigen wissenschaftlichen Erkenntnissen entsprechen. Es bringt den kleinen Patienten und ihren Familien Sicherheit und ist für uns und unser Team zugleich eine Anerkennung für die täglich zu leistende Arbeit.“ „Die Zertifizierung ist damit ein „Qualitätssiegel“ und dient der Orientierung auf der Suche nach geeigneten Behandlern.“, so Oberärztin Dr. Ute Muhitira, die optimistisch betont: „Diabetes kann man zwar nicht im klassischen Sinn heilen. Aber richtig eingestellt und mit entsprechender Schulung kann jeder, auch der kleinste Patient, mit Diabetes gut und ohne große Einschränkungen lange leben. Dabei helfen wir.“